Deutsche Meisterschaften seit 2009

  • Drucken

Deutsche Meisterschaften 2009/2010, 2010/2011 und 2011/2012

Drei Jahre nahmen Schüler unserer Schule an Deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften, kurz DSSM, teil. In diesem Jahr sind wir zwar aktueller Brandenburger Pokalsieger und Vizepokalsieger, zu dem Gewinn der Landesmeisterschaft reichte es leider nicht ganz. Im Rückblick wurde dennoch ein noch höheres Ziel erreicht, als es bereits Maximilian Jancke, Anna Dessin, Nino Schauder und Daniel Dessin im Schuljahr 2008/2009 mit dem Gewinn des Brandenburger Schulschachpokals in Lübben erreicht haben. Das allerdings war bereits unsere erste Sensation, insbesondere da Anna Dessin als Erstklässlerin auch ein paar  Punkte beisteuern konnte, die natürlich überwiegend ihre älteren Mitspieler holten.

Zum ersten Mal gelang die Teilnahme an einer DSSM

im Schuljahr 2009/2010, als die Kinder Björn Krebs, Maximilian Jancke, Daniel Dessin, und Lukas Rogge bei den Brandenburger Schulschach-Mannschaftsmeisterschaften als Brandenburger Vizemeister in der Wettkampfgruppe G (G= Grundschule, d.h. Klasse 1 bis 4) sich für die sog. DSSM qualifizierten. Ersatz waren Niklas Glaser und Nino Schauder. Ungeschlagen hinter der Grundschule „Am Wasserturm“ aus Dallgow durften damit die Kinder nach Dittrichshütte in Thüringen fahren. Nähere Informationen zum dramatischen Finale mit Happy End können Sie im Bereich "Turniere" erhalten. 

 

 

Im darauf folgenden Schuljahr 2010/2011 gab es eine etwas andere Konstellation an Kinder und aus dem direkten Siegerteam des Vorjahres blieb nur noch Maximilian Jancke übrig. Manche Schüler waren aufgrund der neuen Klassenstufe nicht mehr startberechtigt oder König Fußball stand im Vordergrund. Dafür kam mit Marc Andresen ein weiterer  Spitzenspieler in unsere AG. Mit ihm, Maximilian Jancke, Niklas Glaser und Nino Schauder wurde dann eine weitere Steigerung erreicht, in dem nun sogar der Landesmeister-Titel direkt vor der Grundschule Eisenhüttenstadt gewonnen wurde. Zwei Jahre ungeschlagen bei den Brandenburger Meisterschaften – wer hätte das gedacht? Den ausführlichen Bericht zum Turnier können Sie hier entnehmen.

 

Im Schuljahr 2011/2012 mussten die Kinder, die sich nun alle in der fünften Klasse befanden, in der Wettkampfgruppe IV starten. Hier zählen Jahrgänge, doch praktisch könnten die Kinder unserer Schule (Ausnahme nur Nino Schauder der vor dem Stichtag Geburtstag hat) alle theoretisch noch in Klasse 7 zusammen als Mannschaft starten. Damit waren die Aussichten auf einen Erfolg Richtung Null. Hatte man sich noch Jahre zuvor an die Spitze von über 460 Brandenburger Grundschulen setzen können, kamen nun noch alle Oberschulen, insbesondere die starken Gymnasien, hinzu. Und eben Gegner, die zwei Jahre älter sein können. Eine weitere Erschwernis war, dass im Gegensatz zur Wettkampfgruppe G sich nun nur noch der Landesmeister für die DSSM qualifizieren konnte.

 

Als Aushilfe für einen Spieler, der überraschend abgesagt hat, half spontan Yannick Berchner aus. Von seinem Großvater, Herrn Willi Grimm betreut, starteten ferner Marc Andresen, Maximilian Jancke, Nino Schauder, Lukas Rogge und Niklas Glaser in das nächste Abenteuer. Erneut gelang Ihnen das Holen des Landesmeister-Titels 2011/2012 und das gegen Oberschulen, Schulen an denen Schach Unterrichtsfach ist und das nun zum dritten Male in Folge ungeschlagen! Eine Steigerung ist nicht mehr möglich – zumindest nicht auf Landesebene.